Pressemitteilung der Listenvereinigung BIK-BiT – „Liste BiK-BiT“ v. 23.4.19

Pressemitteilung der Listenvereinigung BIK-BiT – „Liste BiK-BiT“


Die BiK (Bürger für gute Lebensqualität in Kleinmachnow e.V.) kandidiert gemeinsam mit der BiT (Bürger-Initiative Teltow e.V.) als Listenvereinigung „Liste BiK-BiT“ im Wahlkreis 1 (Teltow-Kleinmachnow) für den Kreistag Potsdam-Mittelmark bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019.
Drei Kandidatinnen und Kandidaten jeweils der BiK sowie der BiT treten für die „Liste BiK-BiT“ an – vereint in dem Ziel, frischen Wind und die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger unabhängig von Parteizwängen in den Kreistag zu bringen.
Angeführt wird das Kandidatenteam von Rolf Kasdorf aus Teltow, und Peter Weis aus Kleinmachnow, dem bisherigen Kreistagsabgeordneten.
Enrico Roesler und Bernhard Giefer traten bereits 2014 an; Antje Aurich-Haider sowie und Max Steinacker sind Neueinsteiger. Frau Aurich-Haider ist kommunalpolitisch in der Region besonders durch Ihr Engagement bei der Bürgerinitiative Teltow gegen Fluglärm hervorgetreten.
Mehr zur Listenvereinigung BiK-BiT, zu ihren Kandidatinnen und Kandidaten sowie zu ihren Zielen für die neue Wahlperiode 2019-2024 erfahren Sie unter:
www.bik-kleinmachnow.de.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback!
Hintergrund:
Die BiK ist als Wählervereinigung seit 1997 in der Gemeindevertretung Kleinmachnow und im Kreistag vertreten und kann so auf mehr als 22 Jahre erfolgreiches Bürgerengagement im Interesse der Bürgerinnen und Bürger in Kleinmachnow verweisen.
Die BiT wurde als Wählerinitiative im Jahr 1990 gegründet und stellt bereits seit 30 Jahren Vertreter in der Stadtverordnetenversammlung Teltow sowie im Kreistag Potsdam-Land bzw. Kreistag Potsdam-Mittelmark.
Kontakt:
Peter Weis Mittebruch 2, 14532 Kleinmachnow
Tel.: 0175-5992844, E-Mail: weis@bik-kleinmachnow.de

APRILSCHERZ für eine neue Diskussionskultur

Die BiK (Bürger für gute Lebensqualität in Kleinmachnow e.V.) hat in ihrer Pressemitteilung vom 01.04.2019 die Tradition des Aprilscherzes zum Anlass genommen, um in ungewöhnlicher Manier eine Debatte über den bisherigen fragwürdigen Umgang mit der für Kleinmachnow bedeutsamen Kulturimmobilie in der Karl-Marx-Str. 117 anzustoßen.

Read the Rest